Südafrika Teil 2: Garden Route

Nach einer Woche Kapstadt und Cape Peninsula ging es für uns weiter entlang der Garden Route. Von unserem dritten Airbnb in Knysna aus erkundeten wir die einmalig schöne Küste mit ihren weiten, verlassenen und wilden Stränden und wieder diesem besonderen Licht.  Ein Highlight nicht nur für unsere Kinder waren die anschließenden drei Tage Safari im wunderschönen Gondwana Game Reserve. Jeden Morgen brachen wir um 6 Uhr in der Dunkelheit auf, um dem Sonnenaufgang mit dem Landrover entgegenzufahren. Ich bin kein Frühaufsteher, und bestimmt nicht im Urlaub. Aber für die Momente, in denen man einer Herde von Giraffen auf der roten Sandstrasse begegnet, Zebras und Nashörner vor dem Jeep die Straße überqueren oder man den Löwen direkt in die Augen schauen kann, bin auch ich hellwach. Das riesengroße Reserve ist nur wenige Stunden von Kapstadt entfernt und liegt in einem malariafreien Gebiet. Ich hatte mir 2011 bei einer Safari in Tansania trotz Prophylaxe eine Malaria eingefangen und noch Monate danach mit den Folgen zu kämpfen. Mit unseren Kindern wäre ich das Risiko niemals eingegangen. So ist dieses Reserve wirklich perfekt, gerade für Reisen mit Kindern, und unsere Mäuse schwärmen auch heute noch von diesem Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest du, dass ich auch eure Geschichte erzähle? Dann schreibe mir! Ich freue mich über deine Nachricht.

Ihr könnt mich auch außerhalb von Berlin buchen.